[News] Past Cure – Patch bringt neue Inhalte

Das Indie Adventure „Past Cure“ bekommt einen Patch, der neue Inhalte und Erweiterungen in das Spiel implementiert. So lassen Phantom 8, ein deutsches Entwicklerstudio aus Berlin, das Spiel in einem neuen Licht erstrahlen.

Feedback der Community war wichtig

Simon Gerdesmann, Managing Director bei Phantom 8, erklärte, dass sie für den neuen Patch besonders das Feedback der Spieler betrachteten. Dieses war enorm, weshalb sie besonders auf die Wünsche der Community eingegangen sind. Somit sind nun unter anderem neue Story Elemente, Cinematics und weitere Erweiterungen implementiert. Außerdem wurde das Auto-Aim, Voice Over, als auch Textur und Grafik überarbeitet.

Neue Bereiche und redesignte Level

Um ein immersiveres Gameplay zu ermöglichen, wurden neue Bereiche geschaffen. Zudem sind viele Level neu gestaltet, was ein anspruchsvolleres Spielerlebnis schaffen soll.

Mehr verstandbasierte Fähigkeiten

Damit wir uns beim Spielen etwas mächtiger fühlen, besitzen wir nun zwei weitere Fähigkeiten. Das sogenannte Mind Bash ermöglicht uns, Feinde zu betäuben oder zu töten und Objekte in der Umgebung zu zerstören. Des weiteren schafft Mind Fly ein Schild um uns herum, das die Vernunft nutzt, während wir Treffer erzielen. Dies ist eine nützliche Ergänzung, aber eine, die mit Kosten verbunden ist.

[News] Past Cure – Patch bringt neue Inhalte
Wer ist der Feind?

Die Geschichte entfaltet sich weiter

Damit wir mehr von der Hintergrundgeschichte erfahren, sind weitere Cinematics und Storyelemente hinzugefügt worden.

Ein neuer Sanity Meter

Das neue Sanity Meter erholt sich nicht unter 35%. Wenn es also gegen Null geht, beginnen die Alpträume aus Ians Traumwelt in der realen Welt aufzutauchen. Dies stellt eine neue Bedrohung für uns dar. Somit müssen wir uns für einen Kampf oder eine Flucht gegen diese neuen Feinde entscheiden, bis sich sein Verstand wieder erholt hat.

 

Der neue Patch ist ab sofort zum download auf dem PC verfügbar. Der Release für die PlayStation 4 und Xbox One soll in den nächsten Wochen folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.