[News] Rise of Insanity – Mit der Xbox in die Tiefen des Gedächtnis

[News] Rise of Insanity - Mit der Xbox in die Tiefen des Gedächtnis

Das psychologische Horror-Adventure „Rise of Insanity“ feiert auf Steam große Erfolge. Nicht verwunderlich ist also, dass sich die Entwickler von Red Limb Studio auf den Xbox-Release freuen. 

Seit dem letzten Wochenende können sich auch Xbox-Spieler in die Tiefen des Gedächtnis begeben. Seit letztem Wochenende ist „Rise of Insanity“ auch im Xbox-Store für rund 10 Euro erhältlich. Auch Nintendo Switch-Fans werden voll auf ihre Kosten kommen. Für sie soll der Horror im Herbst beginnen. Eine PlayStation 4 Version ist laut Entwickler auch in Planung.

Bathroom1_1920x1080 Childroom1_1920x1080 Childroom2_1920x1080 Garden1_1920x1080 Garden2_1920x1080 Garden3_1920x1080 Hospital1_1920x1080 Hospital2_1920x1080 Hospital3_1920x1080 Teller4_1920_1080
<
>

„Für Rise of Insanity haben wir uns von klassischen psychologischen Horror-Meisterwerken wie The Shining, The Exorcist und Silent Hill inspirieren lassen“, sagt Krzysztof Sopata vom Red Limb Studio. „Der menschliche Verstand kann wirklich ein Behälter des Grauens sein, wenn wir unsere Ängste und Monster darin verweilen lassen. In diesem Spiel wollten wir auch Geisteskrankheiten auf originelle Weise darstellen und Sie buchstäblich durch die verborgenen Pfade des Bewusstseins fliegen lassen.“

Die Geschichte dreht sich um Dr. Stephen Dowell, einen renommierten Phykologen, der mit einem schwierigen Patienten konfrontiert ist. Dieser weist deutliche, aber widersprüchliche Symptome verschiedener psychischer Störungen auf. Außerdem ist das Leben des Arztes selbst voller Geheimnisse. Daher müssen wir in seine Fußstapfen treten, um die Wahrheit herauszufinden.

Welches schreckliche Schicksal hat seine Frau und sein Kind ereilt? Ist der neue Patient, an dem er seine experimentellen Behandlungsmethoden testet, für das Geschehene verantwortlich? Wer ist schuld? Wir dürfen also nicht die Nerven verlieren und müssen uns unserer Angst stellen!

Features

  • Die realistische Grafik sorgt für eine erschreckende und eindringliche Atmosphäre, die uns bis ins Mark erschreckt.
  • Spürbarer Soundtrack und professionelle Sprachausgabe.
  • Wir entdecken verschiedene Orte, die von den nordamerikanischen Architekturtrends der frühen 70er Jahre inspiriert sind.
  • Wir untersuchen, sowie entdecken dunkle Geheimnisse und müssen logische Rätsel lösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.