[Interview] Still There – Der etwas andere Alltag

Still There - Der etwas andere Alltag

Still There ist ein Indie-Adventure, in dem die Entwickler von GhostShark Games gezielt mit der eigenen Psyche spielen. Im Gespräch bei ihrem Publisher Iceberg Interactive wie der Alltag im Weltall sein kann.

In ihrer Demo zu Still There zeigen GhostShark Games, wie der Alltag im Weltall auf einer Raumstation ist. Sie erzählen von Karl, der dort alleine für die Wartung zuständig ist und sein tägliches Leben bestreitet. Doch plötzlich ereilt ihn ein Hilferuf, dem er nachgehen will.

Ob ein Hilferuf Karls Alltag auf den Kopf stellt?

Karl wacht eines Tages in seiner Raumstation auf und zunächst scheint alles normal zu sein. Gorky, die künstliche Intelligenz der Raumstation fordert ihn auf, ein paar Reparaturen durchzuführen. Diese bestehen aus kleinen Rätseln, die es zu lösen gilt. Diese, so die Entwickler, sind weder zu leicht, noch zu schwer. Allerdings sind sie knifflig und sollen die Gehirnzellen wieder in Schwung bringen. Hinzu kommt, dass man in der Umgebung ganz normal aufs Klo gehen, Kaffee kochen oder sich um sein „Haustier“, einen Leguan kümmern.

Auch im All wird Kaffee getrunken.

Trauerbewältigung und Depression

Es geht aber um etwas viel tieferes im von Iceberg Interactive veröffentlichten Indie. Laut GhostShark Games sehen wir uns immer wieder mit Karls Trauer und Depression konfrontiert. Dies bemerken wir zum Beispiel im Logbuch, in dem er mehr oder weniger humorvoll seine Trauer bewältigt. Somit bekommen wir auch tiefere Einblicke in Karls Charakter und seine Psyche.

Noch in diesem Herbst soll Still There noch für den PC und die Nintendo Switch erscheinen.

Fazit

Still There verspricht ein eher ruhiges, aber gefühlvolles Adventure zu werden. Aufgrund der gegebenen Story freuen wir uns darauf, das Spiel gemütlich im Handheld auf der Switch spielen zu können. Man muss sich nämlich auf solch einen Tiefgang einlassen können.

 

Screenshots: Iceberg Interactive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.