[E3] Call of Cthulhu – In den Wahnsinn getrieben

Das heiß ersehnte Adventure „Call of Cthulhu“ bekam auf der E3 einen wahnsinnigen Trailer spendiert. Inspiriert vom klassischen Pen-and-Paper Rollenspiel, findet es somit Platz im Lovecraft-Universum. 

Eine Welt voller Verschwörungen

Im Jahre 1924 wird Privatdetektiv Edward Pierce damit beauftragt, den tragischen Tod der Hawkings Familie aufzuklären. Ermordet aufgefunden in ihrer Villa auf der isolierten Darkwater Island vor den Ufern von Boston. Zwischen unfreundlichen Einheimischen und zweifelhaften Polizeiberichten wird deutlich, dass es mehr gibt, als man auf den ersten Blick sieht. Schon bald taucht Pierce in eine schreckliche Welt von Verschwörungen, Kultisten und kosmischen Schrecken ein.

In dieser Welt ist nichts so, wie es scheint. Der Verstand ist ein unregelmäßiger Bettgenosse, begleitet durch das Flüstern im Dunkeln. So dominieren seltsame Kreaturen, sowie Wissenschaften und schattenhafte Kult den Cthulhu-Mythos. Außerdem haben sie die Absicht, ihre verrückten Pläne zu verwirklichen, um das Ende von allem herbeizuführen. Demnach leidet unser  Verstand. Eine hauchdünne Linie zwischen Verstand und Wahnsinn ausgleichend, stört man unsere Sinne, bis wir die Realität  in Frage stellen. Schleichende Schatten verbergen lauernde Figuren  und die ganze Zeit bereitet sich der Große Träumer auf sein Erwachen vor.

Das mysteriöse Adventure wird noch in 2018 auf der PlayStation 4, Xbox One und PC veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.